Gründer

Rudolf Bühler ist Gründungsstifter und Vorstand der Stiftung. Rudolf Bühler ist Diplom-Agraringenieur und Biobauer auf dem Sonnenhof in Wolpertshausen, Landkreis Schwäbisch Hall. Nach Ausbildung und Studium als Landwirt war er viele Jahre als Agrarexperte in der Entwicklungshilfe in Asien und Afrika tätig.

1988 gründete Rudolf Bühler zusammen mit 8 anderen Bauern die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall (BESH) eine bäuerliche Selbsthilfeinitiative, deren Vorsitzender er ist. In der Zeit seit Gründung haben sich der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall 1.450 bäuerliche Familienbetriebe aus der Region Hohenlohe angeschlossen. Ziel der Erzeugergemeinschaft ist es, die natürlichen Potentiale der Region in Wert zu setzen und die auf Grund fairer Preise hieraus entstehende Wertschöpfung den Erzeugern durch Projekte für die ländliche Regionalentwicklung in Hohenlohe zukommen zu lassen.

BESH

Die BESH ist als Bäuerliche Solidargemeinschaft mit ihren Projekten weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt als Best Practise Case für nachhaltige integrierte ländliche Regionalentwicklung. Sie unterhält diverse Partnerschaftsprojekte im europäischen und außereuropäischen Ausland. Rudolf Bühler verfügt als Agraringenieur und Projektleiter über jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklungshilfe und im Aufbau von nachhaltigen Wertschöpfungsketten. 

Seit 23 Jahren engagiert sich die BESH auch im Ausland beim Aufbau ähnlich gelagerter Erzeugerzusammenschlüsse, seit 12 Jahren führt sie auch sehr erfolgreich PPP Projekte durch, so in Indien, Serbien, Rumänien, der Ukraine, Russland, Namibia und Sansibar. Mit den Erzeugern aus Indien, Sansibar und Serbien wurden im Rahmen des Projektes "SEEDS OF HOPE" Handelsbeziehungen aufgebaut und Pilotprojekte zum Ökolandbau in diesen Regionen eingeführt.

SEEDS OF HOPE

Das von der BESH und ihrer Schwesterorganisation ECOLAND Herbs & Spices initiierte globale Entwicklungsprojekt "SEEDS OF HOPE" steht für einen Projektansatz, bei welchem Kleinbauern in verschiedenen Regionen der Erde befähigt werden, mit ihrer eigenen Hände Arbeit unter ökologischer Nutzung der lokal vorhandenen Ressourcen ein nachhaltiges Einkommen zu erzielen.

Die Kooperationen mit den Erzeugergemeinschaften von Kleinbauern in Kerala/ Indien, Vojvodina/ Serbien und Sansibar/Tansania, erzeugen auf der Basis eines zertifizierten ökologischen Landbaus Kräuter und Gewürze welche ECOLAND Herbs & Spices von diesen Kleinbauernkooperationen zu fairen Preisen ankauft und hier in Hohenlohe für ihren eigenen Bedarf verwendet und darüber hinaus vermarktet.